Wohnanlage Kelterareal - Niedernhall

 

Bauherr
HWG Baukultur GmbH

 

Standort
Niedernhall

 

Fertigstellung
2021

 

Wohnfläche
19 Wohneinheiten - 1.650 qm

 

Projektteam
Rafael Grups, Linda Schenkel, Melanie Silberzahn, Artur Schugk

 

Leistungen
Entwurf, Genehmigung, Ausführungs- und Detailplanung, Ausschreibung, Vergabe, Bauleitung 

 

Projektbeteiligte
Baustatik Gölz, RW-Bauphysik, Stauch Bau, Zimmerei Kraft, Weinhardt, SC-Isolierungen, Elektro Schnell, Kappes, Keppler

 

Mehrgenerationen Wohnen im historischen Stadtkern. Das ist das Leitmotiv dieser Wohnanlage in der Altstadt von Niedernhall.
Drei altersgerechte Mehrfamilienhäuser und drei Reihen Maisonette Wohnungen mit insgesamt 19 Eigentumswohnungen gruppieren sich um einen gemeinsamen Innenhof.

Die Altstadt von Niedernhall ist eine denkmalgeschützte Gesamtanlage. Insofern folgen die neuen Gebäude den denkmalrechtlichen Vorgaben und fügen sich als Nachverdichtung angenehm in die bestehende Substanz ein.
Für die Wohnanlage wurden Teile des nicht mehr benötigten Kelterlagers sowie unbewohnte abbruchbedürftige Wohnhäuser zurückgebaut. Die neu erschaffene Fläche bietet aussergewöhnlichen zeitgemäßen Wohnraum mitten in der Altstadt.

Die Gebäude sind teilweise durch eine Tiefgarage verbunden, welche insgesamt 21 Stellplätze bietet. 
Das Erdgeschoss der Wohngebäude wird ca. 1.50 m über das Straßenniveau angehoben, um vor eventuellen Hochwasser- oder Starkregenereignissen den bestmöglichen Schutz und allen Bewohnern die notwendige Privatsphäre im innerstädtischen Raum zu bieten.

Die Gebäude werden in massiver einschaliger Bauweise erstellt. Die Untergeschoss sowie die Tiefgarage werden in wasserundurchlässiger Betonbauweise ausgeführt.


Tags: Neubau, Denkmalschutz, Wohnen